Volles Haus beim Tag der offenen Tür am Gymnasium Dornstetten

Zahlreiche Besucher ließen sich den abwechslungsreich gestalteten Tag der offenen Tür des Gymnasiums Dornstetten am 23.2.19 nicht entgehen. In der bis auf den letzten Platz gefüllten Aula konnte Schulleiter Michael Mania auch viele interessierte Viertklässlerinnen und Viertklässler und ihre Eltern begrüßen. Die musikalischen und tänzerischen Darbietungen der AGs und der Bläserklasse sowie zwei fremdsprachige Lieder bildeten den Auftakt des Nachmittags. Stilecht mit passenden Accessoires wurde der „Rap à Paris“ der Sechstklässler präsentiert. Dass der Refrain des Liedes der 5. Klassen „We like our Gydo“ zutrifft - davon konnten sich die Besucher beim Rundgang durch das Gebäude ein Bild machen: Die Schüler, Lehrkräfte und AG-Leiter hatten spannende Experimente, interessante Ausstellungen und viele verschiedene Mitmachaktionen vorbereitet. Für Nachfragen und weitere Informationen standen nicht nur viele „GyDo“-Lehrer, sondern auch Schulleiter Mania und Bernd Gaiser, der für die Kooperation mit den Grundschulen zuständig ist, zur Verfügung. Auch die SMV und der Elternbeirat waren vertreten. In den Gängen und Klassenzimmern herrschte eine offene und kommunikative Atmosphäre. Die Qual der Wahl hatte man bei der Verpflegung: Von römischen Köstlichkeiten bis zu einem reichhaltigen Kuchenbüffet war alles geboten. Nach drei abwechslungsreichen Stunden verließen die Gäste das Gymnasium mit frisch gelernten Spanischfloskeln, etlichen Tombola Gewinnen, einem von Schülern gezeichneten Portrait, neuem Wissen über Haustiere, Fauchschaben und dem Schullandheimziel Borkum sowie vielen weiteren Eindrücken.

(Bericht: wiv)

Die 5. Klassen präsentierten das Lied „We like our GyDo!“

(Bild:Gymnasium Dornstetten)